APS modernisiert MI84-Flotte für RATP in Paris

Erfolgsmeldung aus Paris: APS electronic AG erhält den Zuschlag für den Auftrag zur Modernisierung der MI84-Flotte.


Die Erfolgsmeldung des Tages für die APS electronic AG kommt aus Paris. APS erhält in Zusammenarbeit mit KB Powertech den Zuschlag für die Produktion von 124 Wechselrichtern und damit von Alstom, dem weltweit führenden Anbieter von integrierten Transportsystemen, den Auftrag zur Modernisierung der MI84-Flotte von RATP in Paris. RATP befördert im Großraum Paris jährlich etwa 3 Milliarden Fahrgäste. Außerhalb der Île-de-France ist RATP über das Tochterunternehmen RATP Développement in über 30 französischen Städten und Départements und weiteren zwölf Ländern aktiv – darunter Indien, die Philippinen, Finnland, Botswana und Südkorea.

Die Bordnetzumrichter der APS electronic AG werden direkt auf der Île-de-France, auf der Linie RER A, zum Einsatz kommen und damit auf einer der meistgenutzten Bahnlinien Europas. Die RER A verbindet Marne La Vallée im Osten mit St. Germain-en-Laye im Westen und damit Disneyland Paris mit der ehemaligen Hauptresidenz des Sonnenkönigs Ludwig XIV.

Die für 15000 VDC Eingangsspannung und zwei Ausgänge mit je 3x400 VAC für 14 kvA ausgelegten Wechselrichter werden in 31 vierteiligen MI84-Zügen verbaut. Jeder Ausgang soll eine Klimaanlage versorgen. Die Lieferung von acht Vorserie-Geräten erfolgt bereits in diesem Jahr, 2019 werden dann die Serie-Geräte ausgeliefert. Das Engineering-Team von APS wirkt damit unmittelbar an der Modernisierung eines der beliebtesten Mobilitätssysteme Frankreichs mit und sorgt für angenehmes Klima im Pariser Nahverkehr.